top of page

Neue Förderung ab September 2023



Ab dem 26. September 2023 wird ein frisches Förderprogramm wirksam, das die Produktion und Nutzung von Solarstrom für Elektrofahrzeuge an Wohnhäusern unterstützt. Dieses Programm, initiiert von Bundesminister Dr. Volker Wissing und unterstützt vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), eröffnet spannende Möglichkeiten für Hausbesitzerinnen und -besitzer.


Wer profitiert von der Förderung?

Die Förderung richtet sich an Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutzten Wohnhäusern. Sie können bei der KfW einen Investitionszuschuss von bis zu 10.200 Euro beantragen, sofern sie ein eigenes Elektroauto besitzen oder verbindlich bestellt haben.


Was wird genau gefördert?

Der Zuschuss setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Hierzu gehören leistungsabhängige Pauschalbeträge für die Photovoltaikanlage und den Batteriespeicher sowie feste Pauschalbeträge für die Ladestation. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Innovationsbonus für bidirektionales Laden zu erhalten.

Die intelligente Steuerung dieser Anlagen über ein Energiemanagementsystem, das den Eigenverbrauch optimiert, leistet nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehrsbereich, sondern verbessert auch die Netzstabilität und reduziert die Abhängigkeit von Strompreisschwankungen.


Wie hoch fällt die Förderung aus?

Die maximale Förderung beträgt 9.600 Euro für das Gesamtsystem und 10.200 Euro, wenn bidirektionales Laden in Betracht gezogen wird. Diese Summe setzt sich aus leistungsabhängigen Pauschalbeträgen für die Photovoltaikanlage (mindestens 5 kWp) und den Batteriespeicher (mindestens 5 kWh) sowie einem Pauschalbetrag pro Ladepunkt (mindestens 11 kW) zusammen.


Fazit

Dieses neue Förderprogramm markiert einen wichtigen Schritt in Richtung einer nachhaltigen und zuverlässigen Energieversorgung in Deutschland. Es unterstützt Eigenheimbesitzer, die auf Elektrofahrzeuge angewiesen sind, insbesondere in ländlichen Gebieten. Durch das Laden am eigenen Wohngebäude wird nicht nur der Bedarf für öffentliche Ladesäulen verringert, sondern es ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern auch, Energiekosten zu senken und gleichzeitig aktiv zum Klimaschutz beizutragen.

6 views0 comments

Comments


bottom of page